Unsere Hunde leben gemeinsam mit uns im grünen, nördlich von Berlin gelegenen Panketal. Ein kleines Paradies für Hunde, dank unseres großen Grundstücks und der weitläufigen dörflichen Struktur. So findet man in unmittelbarer Nähe Felder, Seen, Wälder und Heide (Naturschutzgebiet Schönower Heide).



Meine Verbindung zu Hunden ist quasi so alt wie ich es selbst bin. Aufgewachsen bin ich mit der Rasse Deutsche Dogge. Auf dem linken Bild oben bin ich ca. 3 Jahre alt und lese Greif aus meinem Buch vor. Es folgte die Rasse Cesky Terrier und somit der erste Kontakt zu einer tschechischen Nationalrasse im Jahr 1995. Von dieser Rasse begleitete uns bis Januar 2014 unser Rüde Ferry.

Nun war der Weg zur Rasse Prazsky Krysarik (Prager Rattler) nicht mehr weit. Und so zog nach Jahren der Überlegungen, Recherche und Suche Mitte 2007 unser erster Rattler, Lilly, bei uns ein.



Seit 2009 engagiere ich mich ehrenamtlich in einer Hundeschule. Diese Erfahrung war für mich sehr wichtig und lehrreich. In den Jahren 2010 und 2011 habe ich mich in Tschechien bezüglich der Bonitation ausbilden lassen. Durch den Abschluss dieser Prüfung beim KPPPK darf ich nun die Bonitation abnehmen. Im Mai 2010 durfte ich eines der Gründungsmitglieder des Deutschen Prazsky Krysarik Klubs e.V. (DPKK) sein. Seither setzt sich der DPKK für die internationale Anerkennung der Rasse ein.

Anfang 2011 bis Sommer 2013 habe ich die Ausbildung zum Zuchtwart im VDH absolviert und darf nun für den VDH Wurfabnahmen durchführen. Mir ist das ständige Weiterbilden sehr wichtig, denn ich möchte stets versuchen, der verantwortungsvollen Aufgabe der Hundehaltung und Hundezucht gerecht zu werden.

Wir haben uns für die Zucht dieser wundervollen Rasse entschieden. Unser erster Wurf kam im Jahr 2008 zur Welt. Wir züchten unter dem international geschützten FCI-Zwingernamen "Canistra". Wir wollen eine Zucht, die auf Gesundheit, Wesensfestigkeit und auch einem stimmigen äußerlichen Erscheinungsbild aufbaut, verwirklichen. Deshalb werden wir nur Verpaarungen eingehen, von denen wir uns sicher sind, dass die Welpen unserem Zuchtziel entsprechen. In erste Linie verfolgen wir unsere Zuchtziele, weshalb wir auf unnötig viele Würfe gern verzichten.

In der Prägungszeit nach der Geburt, bereiten wir unsere Welpen optimal auf die große weite Welt vor. Somit können wir uns sicher sein, dass wir gut sozialisierte Welpen in ein glückliches Hundeleben entlassen können, die dort ihre ganze Charakterschönheit entfalten können und zu treuen und liebenswerten Familienmitgliedern heranwachsen können.

Unsere Welpen erhalten alle eine VDH-Ahnentafel. Gerne stehen wir bei Fragen zur Verfügung, auch freuen wir uns über einen frühzeitigen Kontakt mit Welpeninteressenten. Wir geben unsere Welpen zwischen der 10. und 12. Woche in ausgewählte Hände ab, wobei wir auch nach der Abgabe mit Rat und Tat zur Seite stehen und uns über jeden fortbestehenden Kontakt freuen.